Kunstschüler der Namib High School zeigen ihr Können

Swakopmund (sk) – Vor knapp zwei Wochen wurde die jährlich in der Sporthalle der Namib High School stattfindende Kunstausstellung ,Art of Many Hands’ von Duif Keyser mit zwei Fragen eröffnet:

Art of Many Hands June 2015 NHS (24)klein

Der beim COSDEF-Kunstzentrum tätige Bildhauer Duif Keyser: ,,Kunst ist ein Wegweiser fürs Leben: Wie lebe ich? Wie verwende ich meine Energie im Leben?”

 

 

 

 

 

 

 

,,Was sagt man zu einer Ausstellung von jungen Künstlern, die nicht unbedingt Künstler von Beruf werden möchten? Was kann die Kunst einen lehren, außer, wie man zeichnet, malt oder bildhauert?”

Art 3

Dieses Bild zum Thema ,Tradition’ stammt von Adelheid Asheeke aus der 12. Klasse. ,,Unserer Tradition nach muss die Frau alles tun”, äußert sich die Kunstschülerin. ,,Und die Männer schikanieren sie nur.” Der kleine Hoffnungsschimmer in diesem Bild des Schmerzes ist die im Töpfchen in der Ecke stehende Kerze.                   Fotos: Susann Kinghorn

 

 

 

 

 

 

Adelheid Asheeke NHS Juni 2015klein

 

 

Adelheid Asheeke

 

 

 

 

 

 

Die Antworten hatte der junge Bildhauer aus Tsumeb gleich parat: ,,Kunst ist keine Zeitverschwendung, sondern es geht hier um Leben. John Gardner, ein amerikanischer Autor, hat gesagt: ,Das Leben ist die Kunst, ohne Radiergummi zu malen.’ Ich bringe meinen Studenten bei, dass sie die falschen Linien nicht auslöschen können, bevor sie nicht die richtigen Linien gefunden haben. Wie weiss man sonst, ob man denselben Fehler nicht ständig wiederholt.

Art 2    Der Matrikulant Axel Koepp hat den bekannten Ausschnitt aus dem Deckenfresko des Malers Michelangelo Buonarroti in der Sixtinischen Kapelle modernisiert. Bei Michelangelo ist es Gott, der Adam erschafft. Hier hat die bekannte Persönlichkeit der Computerindustrie, Steve Jobs, die Rolle von Gott übernommen, und seine Kreation ist ein Roboter. Die gestellte Aufgabe verlangte, dass man das Original-Kunstwerk noch gut erkennen kann, und das hat der Kunstschüler durchaus realisiert.

Axel Koepp

Axel Koepp NHS Juni 2015klein

Der Karikaturist Scott Adams hat gesagt: ,Kreativität erlaubt Fehler. Kunst ist das Wissen, welche Fehler man beibehält.’ Kunst ist ein Wegweiser fürs Leben. Wie lebe ich? Wie verwende ich meine Energie im Leben. Kunst wird die Regel dessen, wie du lebst, liebst, lachst und weinst. Es ist schwierig, die wässrigen Regeln der Kunstwelt in einer realistischen, starren Welt einzusetzen.”

Art 1Die Zwölfklässlerin Kady Bernstein hat Michelangelos David modernisiert: ,,Die Skulptur wird ohne Tiefe von allen Seiten hastig in Handy und Netz eingefangen”, meint die Schülerin. ,,David hält eine Maske in der Form eines Spiegels in der Hand. Der aus Facebook, Twitter und Instagram bestehende Spiegel verzerrt die Realität.”

 

 

 

 

Duif Keyser beendete seine Eröffnungsrede mit einem Zitat: ,,Ich möchte euch mit dem folgenden Zitat des einzigartigen Künstlers Pablo Picasso auf eure Lebensreise schicken: ,,Lerne die Regeln, wie es sich für einen Professionellen geziemt, und brich die Regeln, wie es sich für einen Künstler geziemt.”

 

Art of Many Hands June 2015 NHS (15)kleinDie Achtklässlerin Nicole Philander vor ihrem Lieblingsbild bei der Ausstellung: ein buntes Stillleben mit Obst.

Die Kunstausstellung von Schülern der Namib High School ,,Art of Many Hands” ist leider nicht mehr zu besichtigen. Es bleibt nur zu wünschen, dass die Leser dieser Zeilen dazu angeregt werden, diese Ausstellung jedes Jahr zur Eröffnung zu besuchen.

 

Art of Many Hands June 2015 NHS (12)klein

Zwölfklässlerin Janka Mosig: ,,Zum Thema ,Rhythmen des Lebens’ habe ich dieses junge Mädchen gemalt, das sich in der Wasserschüssel als alte Frau sieht. Altern gehört zum Leben, aber ich kenne viele Menschen, die damit Probleme haben.” – Anschließend fügt sie hinzu: ,,Und bitte erwähnen Sie auch, dass Frau Remmert eine ganz tolle Kunstlehrerin ist.”

Art of Many Hands June 2015 NHS (23)klein

Die beliebte Kunstlehrkraft Urte Remmert: ,,Ich widme diese Ausstellung meinem Mann Heinz, der mich in meinem Vorhaben immer unterstützt hat.”

You must be logged in to post a comment Login