Leserbrief zum Bericht: Blasenentzündungen ohne Antibiotik heilen!

Liebe Frau Kinghorn,

Blasenentzundung klein
ich lese Ihre Rubrik immer sehr gerne, und auch diesmal finde ich Ihren hausmedizin-schen Rat sehr gut, vermisse aber das nächstliegende in diesem Lande nämlich die hiesige Hollandse Medisyne.
Diese Mittel sollten nicht übergangen werden. Da man sie in fast jedem Lebensmittelgeschäft frei kaufen kann, und es für die meisten Wehwehchen etwas gibt, möchte ich da für die Nieren- und Blasenentzündung etwas sehr empfehlen: Balsem KUPIVA. Das Zeug schmeckt nicht besonders gut, darum nimmt man etwas Zucker auf einen Esslöffel, tropft die dickflüssige Masse da-rauf und schluckt sie so schnell wie möglich hinunter. Es bleibt kaum ein Nachgeschmack. Ich hatte das Mittel längst vergessen, aber neulich hatte ich wieder dies Problem, und da ich schon drei Sachen bei der Apotheke gekauft hatte, die alle nicht halfen, stand ich bei SPAR vor dem Regal mit der Lennon Hollandse Medisyne, da sprach mich eine ältere Kleurlingfrau an und fragte, was ich suchte. Als ich es ihr sagte, gab sie mir prompt das richtige Mittel. Es half gleich sofort.

Foto: Susann Kinghorn

Dieses Mittel wirkt wie eine Bombe und auße-dem sind die Preise reell. Es gibt in dieser Reihe für alle üblichen Leiden etwas.
Es gruesst Sie ganz lieb,
Ihre
Theone Lempert

You must be logged in to post a comment Login